Mein Hamburg Blog

Moinsen liebe Leserinnen, Leser und Freunde,

das  soll  mein  neuer  Blog über „mein Hamburg“ und den Norden sein, wie  ich es  sehe, erlebe  und  empfinde, euch Einkaufs Möglichkeiten, Cafés, Bars und Bistros, die Menschen zeigen, kleine und große Sehenswürdigkeiten, verwinkelte Gassen die verzaubern, Wander und Laufwege die zu sportlichen Aktivitäten einladen zeigen. Eine Stadt mit über 1,4 Millionen Einwohnern, ein Leben und Pulsieren zu Tage und bei Nacht, die nie zur Ruhe kommt. Als meinen Ausgangspunkt wähle ich den Landungssteg im Herzen Hamburgs aus, da er fast zentral liegt und immer wieder zu finden ist, und weil es für mich einen einen sehr wichtige emotionale Stelle ist, wo meinen Liebe zu dieser Stadt und dem Nordischen leben begann……...

29.Juli.2021

Moin, ein neuer Mann ist mein leben eingetreten,

ich kann es fast nicht glauben. Er schläft sogar bei mir in Bett.

Morgen mehr.

9.Juli.2021

Moin, Frühstück an Bord

Ich sitze heute hier auf meinem Boot an der Pinnau und hallte mein erstes Frühstück an Bord. Das Wasser schaukelt das Boot gänzlich hin und her. Herrlich. Das von mir habe ich am 18.Juni. hier her Überführt und sehr zu meinem erstaunen innerhalb von 4,5Std. Das letzte mal in die andere Richtung hat das ganze fast 10Std. gedauert. 
Gestern habe ich meine erste Spritze BioTec Impfstoff bekommen und mein Heißhunger auf Menschlichem Gehirn hält sich noch in grenzen. Vielleicht werde das noch kommen dann weis ich das ich zum Zombie mutiert bin.

Ach ja ich habe meine Kamera mehr oder weniger eingetauscht gegen eine andere aber dazu das nächste mal.

Bis dann 

17.Juni.2021 

Moin moin, und das Land stöhnt vor Hitze 

Ja der Sommer hat einzug gehalten und damit auch eine Hitzewelle. Ich selber hatte ab dem 14. frei und habe die sonnigen tage genossen und eigentlich hätte ich den ganzen gestrigen Tag auf dem Wasser verbracht. Eigentlich, was ist geschehen. Mein Boot hätte östlich von Hamburg wieder ins Wasser sollen nur stellte sich im letzen Moment heraus das ein Reifen am Hafentrailer geplatzt war und nun die Radmuttern sich nicht Lössen lassen. Das war sehr ärgerlich weil ich eigentlich zu meinem neuen Liegeplatz westlichen Hamburg sollte. Nun verschiebt sich das ganze auf nächste Woche aber wenigstens läuft der Motor ohne weitere mucken. Meine freien Tage sind vorbei und heute Abend geht es wieder zur Arbeit.

Bis dann 

12.Juni.2021

Moin meine lieben,

Es waren die schönsten tage der letzten Zeitzen, es hat sich fast so angefühlt wie vor Corona. Das Wetter zeigt sich auch von der schönsten Seite. Nur abends wird es noch etwas kühl aber das macht gar nichts. Die Läden und Geschäfte haben wieder geöffnet und ich konnte sogar zu Conrad Electronic. Bitte lasse es das so weiter geht bald habe ich ein paar tage frei und werde mein Boot endlich verlegen. Ich habe heute nacht unter der S-Bahnbrücke der Süderstraße übernachtet von wo ich tags zuvor bereits mit dem Fahrrad durch Hamburg gefahren bin. Und auch heute morgen auch noch mal. Über all sind Menschen an den Ufern sitzen und den Tag genießen.

Danke dafür ………..

10.Juni.2012

Moin es gibt was neues und Gute,

Ich habe einen neuen Job gefunden. Zwar nur Teilzeit und auch nicht in der Position was ich davor gemacht habe aber immer hin ein licht blick nach vorne.

Dis dann………

7.Juni.2021

Moin meine lieben….

Ich wollte nicht gleich losschreiben, doch es ist wirklich so, ich fühle mich seit den letzten 72 Stunden richtig gut. Ernährung umgestellt. Endlich aufraffen können wieder mich sportlich zu betätigen. Das erste ist jetzt Radfahren, seit gestern ist neben den Triathlonrad auch mein altes, aus den Jahr 1944 und aufgerüstet mit Hightech. Damit werde ich in Zukunft meine Fahrten z.b. nach Hamburg bestreiten.

Radel radel….

6.Juni.2021

Moin….

Ein paar neue Bilder der letzen Wochen

Bis bald

4.Juni.2021

Moin……

Nun was ist in den letzen Monaten passiert, alles in allem nichts gutes. Es fängt damit an das meine Arbeitsstelle verloren habe. Was dazu geführt das ich ein in eine Existenzangst gefallen bin. In einer zeit wo immer noch Corona das sagen hat einen neuen Job zu finden erschien aussichtslos. 
Wie es jetzt weiter bei mir gehen soll, wird steht in den Sternen. Begleitet wird das ganze mit schweren Depressionen, selbst Zweifel und Suizid Gedanken.  

bin dann

 

19.Mai.2021

Oh ha…. Moin meine lieben 

ich habe mich wohl vier ganze Monate nicht mehr hier aufgehalten. mir war einfach nicht danach denn es sind einige dinge passiert und das meiste war Negativen Art was mich letzt endlich immer weiter in die tiefe gerissen hat.
hier eine kleine Zusammenfassung:

Bis die Tage meine lieben

31.März.2021

Moin moin, 

Wie man in Kiel sich begrüsst. Corona ist immer noch allgegenwärtig und bestimmt immer weiter die Tagesabläufe von früh bis spät und sogar weiter. Ich hatte meine zwei freien Tage und musste nun zwei weitere Tage  arbeiten um danach von der Früh- auf die Spätschicht zu wechseln. So also beschloss ich den langen Wechsel zu nutzen und nach einem Jahr wieder Kiel zu besuchen und den letzten Tag zu nutzen den es gab um einkaufen gehen zu können ohne vor eingeschränkte Einlässe zu stehen und permanent Kontaktdaten oder Termine zu benötigen. 18:00 Uhr Feierabend und 30 Minuten später los nach Kiel. Ehrlicher Sonnenschein begleite mich auf dem weg nach Norden in die Landes Hauptstadt von Schleswig Holstein. Die Sonne ging langsam in Westen unter. Ich versuchte den Moment in eine Bild einzufangen. Von da an verfolgten mich meine Depressionen wieder. Arger mit dem Liegeplatz meines Bootes und die Arbeitslosigkeit ab dem 1.Mai drückten doch sehr stark. Ich war wieder so weit an meinem leben zu zweifeln und Suizid Gedankengängen wie ein Film durch meinen Kopf. Die frage ob es Gott wirklich gibt kann und will ich nicht beantworten. Darüber geschrieben Hab ich bis her auch noch nie. Ich stellte meinem Gott, mit dem ich immer mal wieder meine Freuden und Nöte teile, die Frage was mein leben Wert ist und was ich weiter machen soll und jetzt daß das absolut unglaubliche, aber ich kann es nur deshalb schwören weil es mir in den letzen acht Jahren  zwei weitere male passiert ist, er hat mir ein Zeichen geschickt. Ich bog ohne jeden Grund rechts auf einen Feldweg ab um nach Norden die Sonne fotografieren konnte. Ein paar Bilder und ich folgte dem Weg. Ein weiterer Versuch hier und und weiter. Und auf einmal stand ich in Braake, einem Ort den ich versuche seit ein einhalb jähren aufsuchen wollte. Braake ein Ort wo die Götter wohnen? Im Moor von Braake hat man ein Paar von Pfahlgötter gefunden. Die Datierung ergibt daß sie ca. 2500 Jahre alt sind. Hat er mich hier her geleitet damit ich das sehe? War es Zufall? Nach ein besuch im Moor bin ich weiter nach Kiel gefahren. 

Bis dann  

 

26.Januar.2021

Moin Gefängnis Leben 

Wieder eine Verschärfung des Lockdown´s, nur noch FFP 2 Masken, Impfstoff Knappheit und Skandal um Astra- Seneca, Dauer trübes Wetter, keinen Möglichkeit mich zu bewegen und ach ich weiß auch nicht mehr wie das weiter ertragen soll. Versprochene Finanzhilfen sind mehr leere Versprechungen. Nun soll das ganze bis zum 14.Februar gehen aber jetzt schon reden Experten von einer Verlängerung bis Juni. Ich habe das Gefühl nicht mehr weiter machen zu wollen. 

Haltet durch auch wenn ich aufgeben sollte

 

7.Januar.2021

Moin, Bericht Hünengrab im Kleckerwald ist online

Hier gehts weiter….

6.Januar.2021

Moin, Corona und wie weiter.

Gestern am 5.1. sind ist der schon seit Mitte Dezember geltende Lockdown wurde nun weiter verschärft. Das heißt Bewegungs- Einschränkung auf 15Km in Gebieten mit einem Inzidenzwert über 200. Zum Glück ist das in Lübeck und Hamburg nicht der fall und so wird es nur ein weiteres Kontaktverbot für mehr als ein Haushalt und einer weiteren Person. Eigentlich dürfte das für meinen Lebensstil ganz egal sein und dennoch schlägt mir die ganze langsam immer mehr auf mein Gemüt. Das ganze geht jetzt bis zum ende des Monat. Ein Impfstoff ist seit ein paar Tagen auf dem Markt und ein weiter seit heute in der EU zugelassen und sollen laut Medien im ersten Quartal 200.000 Einheiten nach Deutschland kommen. Das sind 100.000 Menschen bei zweimaliger gabe und 81.000.000 Menschen in Deutschland. Und was wenn der Impfstoff Nebenwirkung hat oder Spätfolgen wie es einst bei Contagan gegeben hat. Was ist wenn es ähnlich wie bei Dan Brown Inferno die Bevölkerung unfruchtbar wird und so dann die Menschheit ausstirbt und mit der Erderwärmung zustände wie bei Mad Max entstehen. Das passende Auto habe ich ja schon. 

Mal sehen wie es weiter geht 

3.Januar.2021

Moin, meine lieben leser(innen),
mein Jahreswechsel und Gedanken zurück nach 2020

Der 31. fing ja damit an das ich nach meinem letzten Arbeitstag um 5:00Uhr schnell zu meiner Basis und weiter zum Marktkauf in Bergedorf gefahren bin. So war es daß ich um 7:00Uhr vor der Türe stand um meinen letzten Besorgungen zu machen. Ausgeschlafen abends zu meine Boot. Bin ich froh das ich es hatte und habe in dieser Corona Zeit gab es mit einen feste Beschäftigung eine aufgäbe in Leben. Ich wüste nicht was ich hätte machen sollen wenn ich nicht hätte und nicht Weg fahren dürfte, was ich mir vielleicht angetan hätte. Erst dachte ich ja das ich auf dem Schiff den Jahreswechsel verbringe aber es hätte bedeutet das ich die Generatoren zum laufen bringen musste und das war mir dann doch zu viel, vielleicht nächstes Jahr. Den Jahreswechsel habe ich dann in Hamburg verbracht mit blick direkt auf die Landungsbrücke. Es war schon gespenstisch leer und über all Polizei die das Böller und Versammlungs Verbot durchsetzte. Mein Stellplatz war in der Seewartenstraße mitten auf der Kersten- Miles- Brücke. Zum Abendessen gab es bei mit marinierten Lachs und zum anstossen mit mir selber um kurz nach Mitternacht einen Jive Himbeersekt. Mit einer TV Serie der ´80 Jahre, Patric Packard, ging es durch die Nacht. Erst gegen mittag bin ich leicht verkatert auf gestanden und mich dann auf den Weg nach Meldorf  gemacht. Das Jahr 2020 war was reisen und erkunden anbetrifft eine Katastrophe und so wollte ich das neue Jahr mit wenigstens etwas Abenteuer beginnen. Es war zwar nicht so spät aber schon zappen duster und im Hafen Bereich waren noch Jugendliche unterwegs.ich wollte einfach meine ruhe haben und beschloss weiter nördlich zum Eidersperrwerk zufahren. Was auch die richtige Entscheidung war und der Parkplatz war leer und einsam. Es reichte nur für einen kurzen Spaziergang bis der Regen kam. Wieder im trockenen Mobilen Heim gab es das Steaks mit Birnen Feigen Marinade und Anna die TV Serie auf DVD. Früh ins Bett um morgens noch einmal an die Küste zu können bevor ich wieder zurück musste. Es hat mit sehr gut getan und mir leider der Bestätigung gebracht das ich nach Hamburg und an die Nordsee gehöre. Auch schon in de. Letzten Wochen bin ich immer wieder zur Ostsee gefahren aber nie habe ich solche Klarheit und ruhe verspürt. 
Für das Jahr 2021, ich will etwas mehr Sport machen und mich mehr bewegen und wieder Radfahren. Einen Segeltour in die Dänische Südsee, und oder Gotland. Mehr will ich mir nicht vornehmen. Ach das neue Motorrad abholen wenn es nicht mehr so gefährlich ist weg zufahren und infiziert zu werden. 

Naja.. frohes neues Jahr 2021 

1.Januar.2021

Ein Neujahrsgruß von mir

bis dann

24.Dezember.2020

In memoriam…. meine BMW 

Sie zu verkaufen ist mir nicht leicht gefallen hat sie mir einen neu Art zu reisen gezeigt. Eigentlich wollte ich sie zwar bei eBay- Kleinanzeigen inserieren und dann hoffen das sie nicht verkauft wird um mir dann einzureden das ich sie doch behalte und einen andere noch dazu zukaufen. Ich kenne es nicht anders als das wenn ich Motorrad fahren wollte ich immer zuerst schraube musste. Ich war erstaunt, ich musste sie nur abladen vom Anhänger, anlassen und losfahren. Sie hat mich nie im stich gelassen. War gutmütig und hat kleine Fahrfehler mit einer stoischen Gelassenheit verziehen. Sie wird mir fehlen. Zum Glück hat sie mein Nachbar so kann ich immer wieder sehen und ich soll sie weiter warten. 

Machs gut…….ich werde dich nicht vergessen    

24.Dezember.2020

Weihnachten……..

Das Leben geht weiter…..

21.Dezember.2020

Moin, aus der Internierung…..

ja, es gab seit dem eine weitere Verschärfung des bis dahin schon bestehenden Lockdown zu einem kompletten mit Ausgangssperren in teilen der Nation.

Mal sehen wie es weiter geht 

15.Dezember.2020

Tschüss meine BMW…

Ich kann es kaum glauben ich habe meinen BMW verkauft. Die Überlegungen zum verkauf kam mir schon vor längerer Zeit aber erst jetzt hat sich der Gedanke durchgesetzt. Ein adäquater Ersatz ist schon gefunden und kommt im April zu mir.

Tschüssss…

 

24.November.2020

Moin meine lieben Leserinnen und Leser, was bis her geschah, 

Es ist schon einige Zeit her das ich was geschrieben habe, nur war mir in den letzten Wochen einfach nicht danach mich zu äussern. Deshalb das bisher geschehenen in Timeline.

Zum 1.November kam der zweite Lockdown in Light, was das Light auch heißen mag mit dem Versprechen das Weihnachten wieder ein einigermassen normaler Alltag herrschen könnte. Denkste heute am 24.November wollen die Politiker einen weitere Verschärfung einführen was bisher mit max. zwei Haushalten und zehn Personen einherging wird, wer´s glaubt, bis zum 20.Dezember auf zwei Haushalte und fünf Personen begrenzt. Mal sehen was sonst noch kommt. Wie steht es mit Sylvester?
In der Zeiten November Woche hat nun mein Boot einen neuen Liegeplatz bekommen, Elbe aufwärts kurz hinter Bunthausen und es war meine aller erste fahrt überhaupt über das Wasser. 
In der ersten Woche habe ich eine meiner alten Garagen gelegt und in eine andere Garage verlagert. 
Letzte Woche die Kaputte Kardanwelle an meinem Pickup repariert und dabei einen weiteren schaden mit eingebaut den ich vorgestern, am 21.November, gefunden und beseitigt habe. Nun läuft er wieder. 
Finanziell läuft es überhaupt nicht gut und so kommt es wie kommen muss das ich am heutigen tag pleite bin. Vielleicht muss ich ja wieder Anschaffen gehen. Jetzt im Augenblick bin ich in meiner Halle und habe gar keinen Lust überhaupt irgend etwas zumachen. Den Fahrradträger für die Anhängerkupplung den ich gestern für 10€ über Ebay Kleinanzeigen in de nähe vom Bad Oldesloe geholt Haber soll in Zukunft mir die Möglichkeit geben wieder etwas mehr Fahrrad zu fahren so wie ich gemacht habe bevor ich in den Norden gezogen bin. Stellt sich heute heraus das er so nicht ein zu eins an meinen Pickup. Es muss ein Zwischenstück geschweißt werden um weiter nach hinten zu kommen und damit mit der Absenkfunktion genügend Platz zu haben wenn ein Fahrrad auf dem Träger und ich die Klappe öffne.  

Mal sehen wie es weiter geht……

Hier noch ein Bild von meiner ersten Fahrt an Hamburg vorbei, die Elfie voraus, den Michel zur linken und entlang der Landungsbrücke. Ein Traum. 

18.Oktober.2020

Lage zu Corona,

Über die letzten Wochen sind die Fall zahlen kontinuierlich wieder gestiegen bis ein level von dem wie wir sie am Anfang des Ausbruches hatten. Und so hat die Regierung aus lauter Panik wieder verschärfte Massnahmen verhängtet. Viele große Städte sind zu Hochrisiko Gebiete erklärt worden wie Stuttgart, Berlin, München auch kleinen Städte wie Esslingen, Delmenhorst sind betroffen. Dort sind Beschränkungen wie Bewirtung nur bis 23:00Uhr in kraft getreten. Treffen nur bis fünf Personen usw.. Und Beherbergungsverbote für reisende sind in kraft getreten.  Ich selber glaube daran daß das Virus wirklich existiert und nicht wie einige meinen das es nur gedanklich in die Weltgesetz worden ist um die Bevölkerung besser im griff zu haben. Ich bin immer noch der Meinung das wir nur mit einer kontrollierten Grunddurchseuchung aus dem ganzen wieder heraus kommen ähnlich in Schweden. Einfach ein tolles Jahr und bei mir gehen die Gedanken wie ist das mein weiters leben durch den Kopf den Impfstoffe sind noch noch lange nicht so weit des es welche geben wird siehe auch HIV, wie lange ist es her das die ersten Fälle aufgetreten sind, ja genau Jahrzehnte, und auch dafür haben wir heute noch kein Impfstoff, nur einzig Medikamente die das Virus unter ein nicht mehr nachweisbaren level senken kann und somit ein einigermaßen normales Leben ermöglicht. 

So also bleibt Gesund, denn das leben wie es sein mag, muss weiter gehen den ein Sterben ist ja Verboten…… 

16.Oktober.2020

Endlich geht es zu Wasser 

Ja es geht endlich zu Wasser, ist eigentlich schon wieder zeit aus dem Wasser heraus zu gehen. Es sind nun noch kleinen arbeiten nötig bis der Motor anspringen wird und ich endlich meinen fahrt nach Lübeck antreten kann wo ich dann die restlichen arbeiten vollenden kann.

Ahoi…

 

 

22.September.2020

Ich habe mir einen Benetton Pulli gegönnt

Bin ja eine ehemalige Schülerin einer Waldorf-Schule der ´80. In der Zeit gab es noch nicht einen so großen Marken Hype wie heute. Einzig und alleine der Style war damals entscheidend, entweder „Popper“ oder „Punk“. Nur nicht an Waldorf-Schulen, da kamen ersten Öko-Bewegungen auf, wie die Grünen. Hier gab es da neben Bree Taschen eben auch schlabberige Pastell Strickpullis. Und genau da kam auch die Marke Benetton i die Schulen. Eigentlich wollte ich damals auch einen solchen Pulli für mich nur waren da meine Eltern anderer Meinung. Und das wollte ich seit Jahrzehnten nachholen. Und gestern war es nun so weit. Ich habe nun auch einen, bunt und schlabbrig. 

Der Herbst kann kommen… 

30/31.August.2020

Mein erster Urlaub für dieses Jahr und in Corona,

Eigentlich habe ich über 10 Tage Urlaub gehabt und geplant war daß ich weiter an meinem Schiff arbeite. Doch diesmal verbrachte ich meine ganze Zeit nicht am Boot sondern nahm ich mir mehr Zeit für mich. In den ersten tagen ging ich auf große Einkaufsfahrt, ein Plattenspieler und ein Kassettendeck sollten es werden, ich glaub ich bin auf der Retro- Schiene unterwegs. Vor ca. Zwei Wochen kaufte ich mir bereits einen Walkman, einen echten von Sony mit Kassette, allerdings aus Anfang der ´90. jetzt aber wollte ich ein Stück ausspannen auf meine art und weiße. Ich wollte das Meer, die Nordsee, wieder sehen. Das letzte mal habe ich es, glaube das war ende letztes Jahr, gesehen. Die einzige frage die sich stellte war nördlich Husum, Büsum oder Rømø oder nach Westen Bremerhaven und weiter und das tat ich dann auch. Die Nacht verbrachte ich am Deich von Wremen und machte mich ausgeschlafen auf den Weg mit dem Motorrad immer an der Küste entlang durch Bremerhaven zum ersten stop nach Nordenham. Weiter nach Butjadingen, Tossens und die vorgelagerte Insel des Jadebusens. Das Endziel war für mich Wilhelmshafen die ich über den Wesertunnel noch Varel und Sande. Ich merke wieder mal das ich immer noch rastlos bin und nie lange an einem Ort sein kann und weiter möchte, so auch in Wilhelmshafen. Also machte ich ein Paar schöne Fotos und machte mich auf den Rückweg. Hier sind meine Bilder…..

Bis bald …

23.August.2020

Das muss ich doch einmal erwähnen, Burka und Co.

Vor einigen Jahren ging es herum „wir sind Muslimas wir müssen uns Verschleiern“. Es ging quer durch die Pressen, Burkas und Co. Nichts war mit Integration Anpassung oder sonnst was sie wollten ein einen Subkultur. Kommen nach Europa um in Freiheit leben und selbst Entfaltung leben zu können und was machen sie daraus, sie schotten sich ab. Meine Meinung. Und heute, heute tragen Muslimas einen Mund-Nasen-Schutz ???? Und verschleiern sich nicht hinter einer Burka??? Wie das den, war es ihnen den damals nicht wichtig oder wollten die sich nur wichtig tun. Sei es drum. 

Jeder nach seiner Fasson 

22.August.2020

Mein Schiff bekommt einen neuen Motor,

den habe ich gebraucht in der Hansestadt Rostock bekommen. Der hin Weg ging in den frühen Morgenstunden auf der Autobahn nach Osten. In der nähe von Wismar suchte ich mir einen geeigneten Schlafplatz. Nachmittags den Motor abgeholt und den Rückweg der Küste entlang zurück. Einen kleinen Zwischenstop machte ich in Heiligendamm, da wo es vor ein paar Jahren der G7 Gipfel statt gefunden hat. Es ist ein Traum am Strand zu stehen und die Gedanken übers Meer schweifen zulassen. Zum Abendessen gab es dann in der Historischen Altstadt von Wismar einen Döner. Mit Döner in der Hand auf den spuren der Krimi Serie SOKO Wismar folgend verbrachte ich einen sehr schönen Abend. Vor der Polizeiwache aus der Serie standen Halteverbotsschilder, und was steht darauf „20.8. ……“ und wir hatten heute den 19.8. schade. Es waren Dreharbeiten angesetzt für die Serie. Schade ich hätte da gerne etwas zugeschaut. Mit heran schreitender Nacht spazierte ich noch am Historischen Hafen von Wismar entlang, vorbei an den alten Holzschiffen bis ich mich gegen 23:00 auf den weg machte nach Stade um den Motor dort abzuladen.

 

auf nach Stade

15.August.2020

Moin Moin meine Leser(innen), UpDate,

Corona ist immer noch da und breitet sich seit einigen Tagen wieder Stark aus. An meinem Boot ist die neue Farbe dran, sieht gut aus. Nächste Woche hole ich einen komplett neuen (gebraucht) leistungsstärkeren Motor in der nähe von Rostock ab, den der der drin ist ist mit normalen Mitteln nicht reparabel. 

So das war es für heute, bis dann..

26.Juli.2020

Moin moin, neue Farbe kann kommen

Ich habe es nach zusammengerechnet drei Wochen an meinem Schiff geschliffen und es es endlich geschafft. Alle gefunden Löcher im Stahlrumpf geschweißt, der Badeausleger ebenso geschweißt und am Heck anmontiert. Ab heute geht es los mit dem aufbringen der neuen Farbe. Das Überwasserschiff wird rosa mit einem weißen Rand, das Unterwasserschiff wird auch das Antifoling mittel blau. 

Bis dann 

18.Juli.2020

Moin, kleinen Blödsinn heute gemacht und am Schiff weiter,

Lange rede kurzer Sinn, die ganzen BMX Räder die ich besitze und aufbau und habe sind jedes für sich Einzelstück und Kostbarkeiten die man so nicht täglich nutzt kann ( sollte ) leider. Und was mache ich, ich gehe wie immer bei ebay- Kleinanzeigen stöbern und finde auch noch in Steinenkirchen, 5Km von Stade wo meine Yacht liegt einen BMX Rahmen und auch noch Haro Bikes der Nachfolge Firma von den legendären von Bob Haro, und sogar Kostenlos. Nur diesmal soll das Rad für den täglichen gebrauch sein. Rest passender Teile sind auch schon gefunden und werden wenn es klappt morgen Abend abgeholt. 
Das schleifen am Schiff nimmt kein Ende und doch hoffe ich das ich ab Dienstag anfangen kann die neue Farbe aufzutragen.

Ich sehe mal wie´s weiter geht…..  

15.Juli.2020

Moin, Stahl bestellt, Urlaub vor der Tür und Immer noch Zombieland draußen,

Es ist eigentlich lustig, ich bin hier in Lübeck gelandet und mein alter Stahllieferant aus meiner alten Heimat Geislingen a.d.St hat auch hier eine Niederlassung. Es fühlt sich an als ob ich angekommen bin im Norden und ich kann meine Lieben und Fähigkeit freien lauf lassen. Es macht spass aus Metall Dinge zu schweißen. Das gekaufte Material ist für die Badeplattform und den D.A.V.I.D., einen Ausleger für Beiboote gedacht. Daß und der neue anstrich ist in den nächsten freien Tagen gedacht. Und was gibt es im Zombieland, klar gibt es Lockerungen aber immer noch abstand halten und so macht auch Einkaufen oder besser gesagt Shoppen gehen überhaupt gar keinen und so ist es auch bei mit. So war ich in den letzten tagen zum ersten mal nach dem Lockdown in Mundsburg in der Hamburger Meile zum shoppen bei New Yorker. Es fühlte sich eingeengt an und von spass kann gar keine rede sein. Und ein ende ist nicht in Sicht, wie den auch der Staat verhindert das Durchseuchen der Bevölkerung und ruiniert damit die Wirtschaft. Ich werde heute noch in die Innenstadt von Lübeck gehen wie ich für mein BMX noch ein weißen Stoff für die Polster. 

Also bis die Tage…..

P.S.

Ein Bild der letzten Tage

15.Juli.2020

9.Juli.2020

Moin, was für ein Wetter……

Zwei Tage frei und was ist, es regnet und nun auch noch ununterbrochen. Eigentlich stand heute das einbauen des Hinterrades an meiner BMW mit auf dem Programm nach dem es ein Loch im Reifen war. Weiter wären die arbeiten an dem BMX gewesen aber die bestellten Teile sind noch nicht da, und dann am Abend ein Termin mit einer Interessentin für eine Pickupkabine. Morgen dann Scheißarbeiten am Bug meines Schiffes. 

Nadann hoffen auf Trockenes Wetter….

8.Juli.2020

Mein ´83 BMX und wie ich dazu gekommen bin
und jetzt in Neuen Glanz

Hier weiterlesen ……

5.Juli.2020

Moin eine Lieben, ich habe Heimweh…..es tut weh im Herzen 

Ich muss es mir eingestehen ich habe Heimweh nach meiner Perle, so toll auch die Arbeitsstelle auch hier ist und die Entfernung nach Hamburg etwa nur 50Km sind und in in einer knappen halben Stunde dort bin. Nicht wie gewohnt bin ich nicht in der Nacht zurück nach Lübeck gefahren sondern bin um 23:00 zum Süd Tor St. Pauli Elbtunnel gefahren. Ich hatte einfach Hunger und das war mein Fehler. Seit ich in Lübeck angefangen habe zu arbeiten habe bin ich zwar immer wieder durch Hamburggefahren aber nie rein in die Stadt. Fast zwei stunden bin war mein Spaziergang durch Altona und St. Pauli lang mit einem Döner von der Reeperbahn. Am nächsten morgen dann zu Fuß Richtung Rathaus, dem Jungfernsteg und zu meiner Kirche der St. Nikolai und von da wusste ich das mein Schicksal ist sein wird wieder nach Hamburg zurück zukommen und auch hier zubleiben.

Hamburg ich komme bald wieder…..

4.Juli.2020

Moin, schlechtes Wetter gibt es nicht nur schlechte Kleidung.

Ich hatte jetzt meine drei freien Tage, und was war, es regnete. Typisch nordischer regen, oder auch zum Glück. Nach Stade zu meiner Yacht bin ich erst gar nicht gefahren weil ich die Unterschiff arbeiten bei solch einem Wetter gar fortsetzen könnte. Nun bin ich dann in meiner Halle geblieben und habe angefangen, was ich vor fast 15 Jahren angefangen hatte, mein erstes BMX aus dem Jahr ´83 zu restaurieren. Das Rad birgt viele Erinnerungen an schöne, goldene Zeiten der ´80er Jahre. In den Regenpausen habe ich vor der Halle den Rahmen abgeschliffen. 

Also dis die Tage mit Bildern von der Restauration.. 

1.Juli.2020

Moin meine liebsten, schlechtes Wetter und ausgelaugt.

Nun stehen wieder meinen freien Tage vor mir und sollte eigentlich an meinem Schiff weiter arbeiten aber das Wetter ist regnerisch, nicht durchgehend aber zu schlecht das ich weiter den Rest der Farbe abschleifen zu können. Ich will das gar nicht sagen aber es kommt mir entgegen den die letzten Tage haben mich arg verausgabt. Nun ist es schon mittag und ich bin erst am aufstehen. Was will ich heute noch machen, an meinen BMX Rahmen, es war mein erstes, die Farbe anschleifen und neu lackieren. Die passenden Felgen die ich bei Amazon gekauft habe sind auch schon da und es soll wieder Schneeweiß werden. Und mir fällt auf das ich seit dem Lockdown nicht mehr beim shoppen war. 

Mal sehen was ich alles erledigen kann…. 

28.Juni.2020

So ein Paar Bilder …

von meinem Schiff

Bis bald….

24.Juni.2020

Ahoi meine Lieben, mein Schiff hat einen Zulassung

Schiff Ahoi, mein Boot ist nun zugelassen und einen Namen habe ich auch schon aber den verrate ich noch nicht zu diesem Zeitpunkt. „HH-AC 96“. Was gibt es noch neues, in Grunde ist nicht viel passiert ein Schicksalstag ging vorbei ohne das ich meinen Wunsch erfüllt, zugunsten eines Versprechens an meinen liebsten Menschen, habe. Was steht die Tage an nun weiter die Farbe von meinem Schiff schleifen und das Unterboot neu streichen.

Bild vom Heimweg nach Lübeck.

Bald was neues, bis dann.

22.Juni.2020

Moin, meine lieben Ist es Heimweh?

Es ist schon einige tage her, daß war bei der Arbeit gegen 10:30, es war toll und aus heiterem Himmel heraus, nicht das ich nicht wenig an meine liebsten denke, überkam es mich es lief mir eiskalt dem Rücken herunter, und es stimmte mich zum ersten mal seit den vergangen Jahren Traurig, es muss Heimweh gewesen sein, vielleicht liegt es auch ganz einfach daran das ich seit sechs Monaten nicht mehr im Süden war. Ich weis auch ganz genau daß wenn ich da unten bin ich nach dem Norden Sehnen werde. Meinen die Lieben euch vermisse ich am meisten.

Grüß aus der Hanse Stadt Lübeck an meine lieben 

Ich denke Immer an euch …….

1.Juni.2020

Moin moin ihr liebsten, ein neues BMX wieder für mich

Es stellte sich in den letzte Wochen leider so heraus das mit einem Motorrad Lübeck nicht zu erkunden ist. Die Wege sind dafür viel zu kurz als das es sich lohnen würde die schwere BMW abzuladen, umziehen und loszufahren. So beschloss ich also ein Fahrrad zu besorgen auch gern ein kleines um im kern etwas hin und her zufahren. Gesagt getan es sollte in BMX werden damit ich wie früher auf „Dirt- Tracks“ etwas fahren kann. Und was dann kam gibt es hier zum lesen.

Bis dann über Stock und Stein…..

31.Mai.2020

Ich kann es kaum glauben was ich gerade gemacht habe.

Moin ihr lieben,
Kurz in der Zeit zurück, die letzten drei Tage frei. A ersten der Tage habe ich ein weiteres BMX für mich fertig gemacht daß auch deutlich teuerer gekommen ist als erwartet aber dazu später mehr. Gedacht hebe ich mir dasig einen Tage an meiner Yacht arbeite und einen Tage ganz frei mache aber wie üblich bei mir war ich beide Tage dort und habe mit eine Hochdruckreiniger die alte Farbe vom Deck und Rumpf geschrubbt. Es war anstrengender Aals gedacht sodass ich abends geduscht ins Bett gefallen bin, was nicht verwunderlich war. Gestern Nacht halb schlafend wieder in Lübeck angekommen ging das schlafen weiter bis der Wecker klingelte und mir verkündete das ich zur Arbeit musste. Was nach der Arbeit schön war das es wenig zu beanstanden, fast gar nichts, und daß hat sich richtig gut angefühlt. Jetzt ist es 19:30 und ich bin zu meinem Schlafplatz gefahren gegenüber der Schaustrecke der Historischen Schiffe. Ich gehöre mit Sicherheit nicht zu den Menschen die viel Kontakt zu anderen Menschen suchen aber heute habe ich ohne nach denken zu müssen mich zu anderen an der Uferpromenade gesellt mit meinem Abendessen. Natürlich mit dem nötigen Hygieneabstand und dennoch für mich etwas ganz neues. Herrlich. Angst und Unsicherheit liegen noch vor mir den ein bestimmter Tag kommt in wenigen Tagen auf mich zu und sehe immer noch nicht hinter diesen Tag. 

Ich denke an euch ihr lieben bis bald……

24.Mai.2020

Moin, ein Camper neben dem andern,

Das war vor ein paar Wochen kaum vorstellbar und heute stehen die Camper einer neben dem anderen auf den Parklätzen der Stadt. Es fühlt sich erschreckend an, in der vergangenen Wochen war ich ganz alleine und verlassen hier gestanden, nein angst hatte ich nie. Die ganzen Lockerungen zeigen erste Zeichen die Menschen reisen wieder sie hält es nicht zuhause. Ich selber sitze hier an dem neuen „Ponton“ zum historischen Hafen von Lübeck, was ich einfach zu selten mache und genieße die Sonne auf meiner Haut, höre über Kopfhörer, Musik aus den Goldenen 80er Jahren, Tiffany usw. Ein beständiger wind weht mir ins Gesicht. Vieles fühlt sich wieder normaler an. 

Bis dann ihr lieben bleibt gesund.

 

18.Mai.2020

Moin meine liebsten,

seit zwei Wochen galoppieren die Lockerungen der Corona- Maßnahmen. Jedes Bundesland legt eins oben drauf. Schleswig Holstein legt sogar vor Mecklenburg Vorpommern die grenzen nieder und erlaubt die einreise von Touristen. Ja es gibt noch einiges mehr auch bei mir und das schreibe ich noch 

Bis dann…

 

1.Mai.2020

1.Mai Krawalle, Walpurgisnacht und Co.

Der 1.Mai ist gekommen aber großartig an Demos gab es nicht. Es ist ganz seltsam, dank Corona. Es gibt einige Lockerungen in diesen Zeiten, Schulen werden langsam wieder hochgefahren. Ladengeschäfte dürfen bis 800m2 wieder eröffnen. Seit dem 22.5. ist das tragen von Gesichtsmasken zum einkaufen und in Öffentlichen Verkehrsmitteln in Hamburg und seit dem 27.5. auch in Schleswig Holstein. Ich habe mir bereits letzte Woche mir welche selber genäht. Was gibt es neues bei mir, im Grunde nicht großes. Eigentlich wollte ich ein komplett verbasteltes BMX Rad kaufen mit dem Hintergedanken es auszuschlachten und wieder im Original zu rekonstruieren. Nun sind wir uns im Preis nicht einig geworden, er wollte 390€ ich war bereit bis zu 250€ zuzahlen, und lehnte ab. Jetzt beißt es mich es war immer hin ein Skyway Rahmen aus dem Jahr ´83. Heute steht bei noch einiges an Umbau und Reparatur vor mir. Jemand will noch vorbeikommen um vielleicht die Husaberg zukaufen, der wollte aber schon die letzten zwei Wochen schon vorbeikommen, ich werde es sehen, und wenn nicht behalte ich sie und mache sie mir endgültig zurecht. Und fahre sie selber. 

Gesichtsmaske selber machen in Bildern 

 

23.April,2020

Wichtige Ankündigung

das ich in den nächsten Wochen meine beiden Blog´s zu einem zusammen führen werde

22.April.2020

Moin, etwas gutes, etwas schlechtes…..

Zu erst das gut, ja die Ladengeschäfte habe wieder geöffnet, die Menschen strömen in die Städte bei strahlendem Sonnenschein. Auch ich habe mich auf den Weg gemacht mit dem Motorrad um und durch Lübeck zu flanieren. So nun das schlechte, mein Auto hat angefangen unterhalb des Motors zu topfen und es sieht so aus wie Öl. Aus sorge getrieben habe ich noch bevor ich zur Arbeit musste noch unters Auto geschaut und der erste blick viel auf den Abgasturbolader mit seinen Ölschläuchen. Doch sie wie es aussieht ist das leck in der nähe des Ölfilters. Ich bete das es bis zum Donnerstag hält und ich die Möglichkeit finde den schaden ohne Folgeschaden zu reparieren. 
Das war in den letzten Tagen auch noch, ich habe ein Motorrad gefunden, nicht hier, übers internet. Nach diesem Motorrad habe ich fast seit 30 Jahren gesucht. Ich hatte einst ein gleiches und habe es verkauft aus Zuneigung zu einem anderen Menschen und dann bis heute bereut. Es hat mich verbittern lassen und bösartig werden lassen, leider. Ic freu mich sch wenn ich es abholen kann, nach er der Corona Pandemie. 
Was mach ich heute noch ich fahre gleich in die Innenstadt von Lübeck zu einem Stoffladen Stoffe für Masken Nähen zukaufen. Da fällt mir ein Zitat ein „Es kommt Zeit, wo guter Mann Maske Tragen muss“ aus Lone Ranger. 

Hoffentlich……. 

21.April.2020

Einige Tage später, und neuer Job

Ja nun sind doch Einige tage mehr vergangen als ich gedacht habe. Einige schöne Plätze zum übernachten habe ich auch gefunden die neue Arbeitsstätte zeigt sich von der besten Seite und bereitet mir große Freude. Das Motorrad fährt wieder, es war der Spannungsregler von der Lichtmaschine der unter der Sitzbank montiert ist. Das passende Ersatzteil habe ich, wie in der letzten zeit so oft, über Ebay Kleinanzeigen in Mölln bekommen. Nach entfernen der verschmorten Teile und Austausch läuft sie wieder. Bei der Gelegenheit habe ich mich wieder um das andere Motorrad gekümmert daß schon seit letztem Jahr umberührt in meiner Halle stand. Und ich kann es auch jetzt noch nicht glauben, nach einem halben tag leichter Reinigung der inneren Teile und Vermessungs- und Einstellarbeiten ist sie angesprungen und läuft. 
Im Zombieland gibt es Erleichterungen, Geschäfte bis 800qm dürfen unter einhaltung der Hygienevorschriften begrenzt öffnen. Und ich, ich werde jetzt die BMW abladen und einen runde durch Lübeck drehen und mal sehen wie es aussieht. 

Bis die Tage…  

11.April.2020

Moin, meine Lieben, Ostern steht vor der Türe.

Und keiner darf rein. Das zumindest ist der Stand der Dinge. Durch die verhängte Ausgangsbeschränkung sind auch besuche nicht mehr erlaubt und so wird dieses Jahr ein „Allein sein Fest“. Macht mir nichts bin eh alleine. An meiner neuen Arbeitsstätte habe ich neue und ganz ganz nette Menschen gefunden und bin auch sehr gerne hier, wirklich sehr gerne. Fernsehen geht DBVT geht oder geht wieder nur mein Motorrad hat sich vorgestern sich überlegt kaputt zugehen und ich habe hier in Lübeck noch nicht die Möglichkeiten es zu richten aber ab kommenden Mittwoch habe ich zwei Tage frei und ich werde es in meiner Halle versuchen zurichten. Es muss etwas mit dem Kabelbaum zutun haben von dort kann auch so ein schmorender Geruch. Was ich auch noch gefunden habe ist direkt an der Trave eine Übernachtungsmöglichkeit mit blick auf den Hafen und seinen Alten Schiffen, so auch gestern mit einem traumhaften blau am Himmel als die Sonne gegenüber im rot untergegangen ist. 

Ja nun bis bald

 7.April.2020

Moinsen meine lieben, meine ersten 25Km mit dem Fahrrad

Ich habe es geschafft meine ersten 25Km nach Elmenhorst und zurück und kein Muskelkater. Herrlich. Gegen Abend bin ich in das Niedersachsen liegende Lüneburg mit dem Motorrad gefahren weil ich zum Baumarkt musste weil es der nächste Hornbach ist. Auch heute gab es wieder Grenzkontrollen über die Elbe von Schleswig Holstein nach Niedersachsen und auf dem Rückweg gab wieder ein Tolles Bild.
und was steht heute an, noch ein Paar Sachen bei Bauhaus holen gegen Nachmittag Rad fahren an der Elbe. Am spät Abend mich auf den Weg zurück nach Lübeck machen damit ich in der früh arbeiten gehen kann.

Bis bald hier …

6.April.2020

Moin Moin, meine Ebay Sachen sind abgeholt

Meine Sachen sind abgeholt einer seit´s unverantwortlich andere seit´s unerlässlich für mich. Ich gestehen das neue Waschbecken hätte jetzt nicht sein müssen aber zu dem Preis und der Abholort gleich neben den anderen war doch zu verlockend. Den neuen DVB T2 Receiver eingebaut und seit langem wieder Fernsehen und Nachrichten sehen. Zombie-Front, Corona ist immer noch allgegenwärtig, schwere Grenzkontrollen zwischen Niedersachsen und Schleswig Holstein. Ausgangsbeschränkungen bleiben. Vielleicht lockert sich es nach Ostern, also ab nächster Woche. Heute, basteln am Auto, am Nachmittag Fahrrad fahren an der Elbe entlang und dann mal sehen. Und ein Bild von meinen Anhänger.

bis dann…

 

5.April.2020

Moin Moin, 

Gestern erste ausfahrt mit meinen Cabrio gemacht, von meiner Halle nach Pinneberg und zurück bei herzlichen Sonnenschein Wetter und 17°C. Herrlich.  

Was gibt es neues, ja der Anhänger ist komplett uns ab sofort auch einsatzfertig. Ein Motorrad, ein Fahrrad und einmal Auffahrrampe. Bei bedarf kann ich an stelle der Fahrradschiene kann ich noch eine Motorradschiene montieren. Und hoch genug für´s Gelände ist er nun auch aber vielleicht kommen noch grobstolligere Reifen. Was wollte ich heute sonst noch machen, Fahrrad fahren, Sonnenschein 20°C, kommt etwa der Frühling?

Ich habe in den letzten tagen darüber nachgedacht und beschlossen in den nächsten Tagen zum einen beiden blog´s zusammen zulegen und gemeinsam neu zu benennen. 

Also bis dann, bussy   

4.April.2020

Moin, vielleicht ein Lichtblick am Zombie-Himmel,

Es scheint daß die ersten Erfolge abzusehen sind am Corona-Himmel. Die Infektionszahlen fangen an zu stagnieren. Aber wie geht es weiter? Was wird die Lösung sein für ein weiteres Leben auf der Erde? Kann ich wieder reisen an einsame Orte fahren? Ab heute, bei mir in der Halle, habe ich erst einmal vier Tage frei, heute und morgen stehen noch einige Ebay Kleinanzeigen Abholungen, dann etwas Arbeit am PussyWagon, versuchen Fahrrad zufahren und am Dienstag erholen und Lübeck erkunden. 

Mal sehne was ich davon wirklich schaffe..bis dann..

3.April.2020

Nichts neues an der Corona-Front,

zumindest was das rausgehen angeht und Ausgangssperre bis 19.April bestätigt. Nächste Woche wird sich entscheiden ob die Schulen nach Ostern wieder öffnen werden oder nicht. Ja und bei mir sieht es so aus daß es mir sehr hier gefällt und sehr nette Kolleginnen hier sind. Lustig ist ist das mein DVB-T2 tatsächlich kaputt ist und das schon seit gut zwei Wochen und das jetzt auch erst mit dem neuen Fernseher gemerkt. Aber einen neuen Receiver so einfach kaufen ist aber auch nicht möglich dank der geschlossen Geschäfte nicht möglich. Ab morgen habe ich dann vier Tage frei und ich werde in meinen Halle fahren und von dort weiter entscheide was ich machen werde, herumreisen ist ja nicht möglich. Vielleicht Radfahren und ein paar Grabanlagen in Lüneburg besuchen. 

Na Ja bis dann.

1.April.2020

Ich bin in Lübeck angekommen,

 

     an den Platz wo jetzt mein neuer Arbeitsstätte ist. Eigentlich bin ich schon gestern um 23.00 hier angekommen und habe dann in einem Industriegebiet meinen Schlafplatz für die Nacht gefunden. Um 17.00 beginnt meine Schicht. Welch eine lustige Fügung, den als ich vor zwei Jahren hier zum ersten mal gewesen bin dachte ich so in mich hinein „wie es toll doch es wäre in diesem Märchenland zu leben“, sich wie eine Prinzessin zu fühlen. Auf meinen Streifzügen hier im Norden habe ich schon viele Städte gesehen meisten nur einmal manchmal auch ei zweites mal aber bei Lübeck war es anders, hier war ich unbewusst fünf oder sechs mal bereits. Oftmals zum erholen, bummeln in den engen winkligen Gassen der alten Hansestadt oder aber auch nur zum einkaufen. Und so kommt der heimliche wünsch zur Wahrheit. Ich hoffe auch hier glücklich zuwenden wie in meiner Perle Hamburg. Ja es ist eine Miniatur Hafen City von Hamburg. 

Auf zur Arbeit….. 

P.S.

Ein Paar Bilder noch..

31.März.2020

Moin moin, 

Der Monat geht zu ende ein neuer beginnt. Corona hält die Welt im fest mit festem griff fest. Der Nachmittag und Abend war sonnendurchflutet und auch heute soll es sonnig werden, ist auch. Für heute habe ich mir vorgenommen den Anhänger fertig zu bekommen und Reise fertig zumachen den heute nacht geht es in Richtung Lübeck zu meiner neuen Arbeitsstelle. Und ja ich freue mich schon auf den Job nur hoffe ich das ich noch am Anfang etwas mehr Leerlaufzeit für mich habe kann. Na dann los gehts.

Bis morgen 

 

30.März.2020

Leise rieselt der Schnee……..

In den Morgenstunden hat es leicht angefangen zu schneien, nur ganz wenig und bei den Temperaturen jetzt von fast 2°C bleibt er nicht liegen. Ich muss heute noch Material für meinen Anhänger kaufen um ih endgültig bis morgen Abend fertig zuhaben, den dann muss ich auch schon losfahren zu meiner neuen Arbeit und werde erst wieder in einer Woche bei meiner Halle sein können. Nichts neues an der Zombie-Front bis auf das Mecklenburg-Vorpommern das ganze sehr übertrieben ernst nimmt und nichts und niemand ins Land noch raus lässt. Das ist gerade mal 50Km von hier entfernt. Das einzige was sie noch dazu schaffen ist die Unzufriedenheit und Verärgerung der Menschen die gerne nach M.-V. gehen. Egal ich gehe nach Schleswig-Holstein. Und das ist auch gut so, zumindest rede ich mir das ein. In der Nacht vom 28. Auf den 29.März hatte ich einen (Alb)Traum zumindest nehme ich es mal an. Da ich ich traumlos schlafe war es etwas eigenartig. Er war nicht lang und nicht richtig beängstigend, aber ergibt mit zu denken. Über den Traum selber schreibe ich später. 

Schneeflöckchen weiß Röckchen….

P.S.

Bilder vom gestrigen Tag aus der Gegend von Glückstadt, kaum zu glauben das es gestern warm und sonnig……

 

 

28.März.2020

Wieder ein Tag vorbei…. Meine lieben,

Das gleiche in Zombie- Land nichts neues außer das die Ausgangsbegrenzungen mit wie bisher zum 18.3.2020 reichen sondern bis zum 20.3.2020. So langsam bekomme ich das Gefühl das daß was die Regierung sich dabei Denkt nicht zu ende gedacht ist und eigentlich nur ein verzögertes warten ist.
Meine BMW läuft seit gestern und die Probleme vom Vortag sind behoben. Am Nachmittag bin ich auch einen kleine Rundfahrt losgezogen Richtung Schwarzenbek, Geesthacht und zurück. Es war herrlich und ich habe es dringend gebraucht um das Gefühl zu haben am leben zusein. 

Bis dann ihr lieben.

P.S.
Und ein Nachtrag zu den letzten Tagen, zwei Bilder von den Abenden 

 

27.März.2020

Wieder ein Tag, Division von Tom Clancy wird Wirklichkeit

Heute früh in den Nachrichten kamen die Nachrichten New York ist am stärksten betroffene Stadt der USA und das Welt. Das gleiche Szenario wie in Division, den Videospiel.
Nun Gut meinen Situation, unverändert immer noch in Auto lebend aber der Alltag fühlt sich normaler an. Gestern das Motorrad wieder zum laufen gebracht, es war letzt endlich Wasser in Tank von einem verstopften Wasserablauf am Tankdeckel. Dafür geht jetzt der Drehzahlmesser nicht mehr. Wieder ran. Am Anhänger sind die neunen Räder dran aber fallen zu meiner Enttäuschung nicht so breit aus wie gedacht. Die neuen Kotflügel haben schon eine Tracking Nummer aber sind noch nicht mit DHL unterwegs dank Corona, yipi.

Bis morgen mal mal sehen was der Tag so bringt im Zombie- Land.  

 

25.März.2020

Moin, es wird lannnnngweilig,

Für einen Menschen wie mich ist die Situation eine wahre Herausforderung. Ich bin gestern auch erst spät ins Bett gekommen und heute sehr spät aufgestanden. Und was mache ich jetzt? Nun Kotflügel bestellen bei Ebay und die dann zu einem bekannten schicken lassen aber mal sehen wie lange das dann dauert. Den restlichen Anhänger fertig stellen und vielleicht die anderen Räder dafür abholen bei Lüneburg. Ach ja stellte sich doch heraus das mein Motorrad einen Vergaserreinigung benötigt. Welch einen Freude.
Weitere Katastrophe der Yachthafen ist bis auf weiteres geschlossen. Also nix mit schnell fertig werden vom Schiff und in See stechen.

Ich lege mal los…..voll motiviert……

23.März.2020

Moin meine liebsten, Fernseher zum Dritten, eine Träne für mein Hamburg

An Heutigen Tag bin ich von meiner Halle aus in das knapp 85Km und 11/2Std. Entfernten Glückstadt gefahren. Zum logischen Nachdenken sicherlich zu weit aber in der Zeit von Corona die einzig vernünftigste Möglichkeit um an einen Fernsehgerät zu gelangen. Durch die Restriktionen der Behörden dürfen Geschäfte wie Saturn oder Media Markt nicht öffnen und Geschäfte wie Marktkauf haben diesen Typ von Fernseher den ich benötige nicht. Nach anfangs etwas zäher Kontaktaufnahme hat es heute doch noch geklappt ihn abzuholen. Bisher hatte ich erst einen 21,5″ dann einen 22″ großen jetzt aber kommt ein 24″ großer hinein.
Von meiner Halle aus führte mein Weg mich der B5 entlang durch Hamburg. Es war die Zeit wo die Sonne untergegangen war und die Blauenstunde anbricht. Mir liefen die Tränen über die Wangen als ich beim durchfahren die Türme der Kirchen in ein Blau und Gold vom Horizont beleuchtet wurden. Menschen geben ungern zu das sie einen Fehler begangen haben, doch ich muß das jetzt tun „ja ich habe einen Fehler begangen“ als ich vor zwei Monaten mein Hamburg verlassen hatte. Zum Glück fühlt sich Lübeck an wie eine Aussensiedlung von Hamburg und ist zur not in 45min. erreichbar.
Zu guter letzt die Anschlüsse Passen nicht, heißt also Kabel umbauen und kein Fachgeschäft hat offen.

Also bis dann und ich hoffe das ich bald wieder Nachrichten ansehen kann

22.März.2020

Moin ihr lieben,

Es war eine sehr kalte und wolkenlose Nacht. Dafür scheint jetzt aber die Sonne. Vereinzelnde weiße Wolken ziehen durch den Himmel. An sich ist es ein Traumhafter Morgen wäre da nicht die stille die durch das heulen des Windes unterbrochen wird dem ganzen einen Apokalyptische Atmosphäre verliehen würde. Ich liege noch im Bett und bin, um es ganz ehrlich zusagen stinke faul, und versuche mucks Mäuschen still zu sein um nicht von den Zombies entdeckt zu werden. Psychisch geht es mir so weit stabil und bis her auch kein Anflug Depressionen was schonmal für die Situation mehr als erfreulich ist. Klingt sehr komisch aber ich genieße  es lange im Bett zu liegen was zu lesen oder Filme auf DVD anzuschauen und die Sonne durch das Glasdach auf meinen Rücken scheinen zulassen.

Keinen Zombies in Sicht…… Bis morgen…. 

 

21.März.2020

Leben in Zombieland,

Von da wo ich stehe, da stand ich auch die letzten tage, merke ich das es um mich herum ruhiger ist, zumindest gegenüber gestern. Es fühlt sich an wie in den Zombie Videospielen, ich verstecke mich damit mich niemand findet. In jedem Moment habe ich ängste entdeckt zu werden, ich habe doch gar nichts getan und doch fühle ich mich wie einen Verbrecherin auf der Flucht.

Bitte mich nicht verraten….

 

20.März.2020

Zur Lage der Nation….

Keinen Ahnung, ich bin seit vorgestern, dem 18.März, nicht mehr aus meinem Wagen ausgestiegen. Merke aber das um mich herum das leben eigentlich ganz normal weiter geht, Menschen gehen wie gewohnt zur Arbeit, weil sie das Öffentliche leben aufrecht halten, von wegen einem Teil wird die Möglichkeit gegeben einnahmen zu haben, den anderen wird das genommen. Die Lebensmittel Branche wird der Gewinner sein aus der Krise sein. Bereiche wie Gastronomie oder Bordelle gar Prostituirten wird der Lebensunterhalt genommen, der Teil der eh am wenigsten verdient und sich mit dem Mindestlohn begnügen muss weil sie keine Chance auf andere Jobs haben. Man wird sie als Verlierer dieser Krise gar als Schmarotzer bezeichnen, zu unrecht. Sei es drum. Ich muss heute raus um einzukaufen und meinen Sachen zu erledigen. 

Na denn…

 

19.März.2020

Moin meine liebsten,

Was gibt es neues nun doch so einiges. Seit Vorgestern ab 19.45 ist auch da wo ich gearbeitet hatte die lichter aus. Alle Gastronomischen Betriebe bleiben bis auf weitere geschlossen, Anweisung Land Schleswig Holstein Stadt Kiel. Gestern, 18.März, nun habe ich noch geholfen ein Paar verderbliche Waren von einem in den anderen Laden zu bringen und bin nach der Verabschiedung noch einmal mit gemischten Gefühlen an der Kiellinie entlang am Marine Hafen vorbei, Vorbei an den Schlafplätzen der letzen Wochen weiter gezogen. Das ich hier her noch mal arbeiten komme ist sehr unwahrscheinlich. Da ja der laufende Monat nur noch 10 Tage hat und ein Wiedereröffnung nicht in Sicht ist. Das was Offiziell bekannt ist das es bis zum 19.April andauern wird, aber genau da zweifele ich stark daran. Möchte hier auch keinen Panik verbreiten oder ängste schüren, reell gesehen wird das wohl bis sicherlich Mitte Mai gehen oder gar länger. Schliesslich müssen ja auch Lösungsweg ansetze gefunden werden und das braucht auch Zeit. Auch an hier geht das ganze nicht spurlos vorbei, ich mache mir auch Gedanken wie es weiter gehen wird, ob das Geld reichen wird, wo soll ich bleiben. Etwas gutes hat es auch gebracht, ich habe jemanden kennen gelernt, bis her nur am Telefon, aber irgend wie verstehen wir uns auf anhieb. Sie arbeitet im gleichen Unternehmen aber in einem anderen Haus. Gesehen haben wir uns noch nie, wie lustig, aber heute schon Zweistunden gequatscht, oder wie man es hier sagt einen langen „klön snack“ gehalten. Ich freu mich schon richtig auf den nächsten Anruf. 

Ich bin gestern spätnachmittags hier an meiner Halle angekommen und stehe auf ein Großen Parkplatz seit gestern hoffe doch unbemerkt weil ja die Reisefreiheit eingeschränkt ist und ich weder Interesse habe auf Diskussionen noch erklären will warum ich im Auto lebe. Eigentlich habe ich gedacht ich würde in der Halle meine Fahrräder und Motorräder für den Frühling vorbereiten und auch den Anhänger umbauen und weiter Geländetauglich machen aber irgend wie bin ich heute stinke faul und liege mehr oder weniger noch im Bett. Na dafür schreibe ich heute mal und es geht heute auch recht gut von der Hand.   

P.S. 

Der zweite Fernseher in meinem Wagen ist vor drei Tagen kaputt gegangen. Langsam kommt der verdacht das es an der Solaranlage liegt die doch einwenig zu groß dimensioniert ist liegt. Wenn die Anlage die Batterie voll hat geht sie in den Erhaltung´s Modus und die liegt bei 14,6V und liegen somit auch am Fernseher an und grillen den vor allem wenn er im Standby ist. Zum Glück habe ich einen Gebrauchen hier in der nähe gefunden und werde ihn an Sonntag abholen und weiter zu meinem Schiff fahren, dort Klar Schiff machen. 

Bis dann ihr lieben 

 

11.März.2020

Es ist getan….

Ich habe meinen Neuen Arbeitsvertrag unterschrieben. hier mit beginnt wieder ein neues Kapitel in meinem Leben. Aber das jetzt fühlt sich richtig Gut an. Und ganz wichtig ich freue mich darauf.

bis bald……

 

8.März.2020

Moin moin, meine Lieben

Nach dem ich Hamburg Berufstechnisch mich in der Sackgasse gefühlt habe und Karieretechnisch nicht mehr weiter kommen würde hatte ich zu mitte Februar meine Arbeitsstelle und den Ort gewechselt. Es ging für mich nach Kiel, in die Landeshauptstadt von Schleswig Holstein. Schon in den ersten Tagen merke ich aber das keine Stadt mein Hamburg ersetzen könnte, na gut es gäbe da schon ein oder zwei die genau ihren Charm hätten. die beiden Städte wären Stade im Altenland und Lübeck an der Ostsee. Da ich in den letzten Monaten gelernt habe wie wichtig es ich einen geregelte Arbeit und einen geregelten Tagesablauf zu haben. habe ich Heute meinen Neuen Arbeitsvertrag unterzeichnet und fange ab dem 1.April hier an. Jetzt muss ich nur noch morgen Kündigen. Es wird mir sehr schmerzen diesen Vertrag zu beenden, habe ich doch immer gehofft eine solche Stelle zu besetzten. Nun wenn alle für und wieder gegeneinander vergleiche Ist die Wahl für Lübeck die beste Entscheidung. Kiel hat einen traumhaft Möglichkeiten am Wasser entlang über Kilometer zu gehen. Bietet herrliche weiße Sandstrände die kostenfrei zu besuchen sind. Aber hat Kiel auch Schattenseiten wie, es ist leider einen sehr unsaubere Stadt was auf die Bewohner zurück geht. Es ich scheinbar üblich seinen Müll einfach auf die Strasse zu werfen, überall Zigarettenkippen, nein nicht schön. Auf meinen Reisen hier im Norden habe noch keine Schmutzigere Stadt gesehen. Von Hamburg aus habe ich lieben gelernt in einen saubern Stadt zu sein. Stade und Lübeck gehören auch zu den Saubersten Städten im Norden und es wird noch mehr sein. Als weiterer Grund ist das mein Schiff in Stade im Trockendock bis ende Mai liegt. Meine eigentliche Überlegung war das Schiff nach Eckernförde oder nach Kiel zu holen aber die arbeiten die noch gemacht werden müssen können nur vor Ort oder in meiner Halle gemacht werden und die von Kiel und Stade aus jeweils
2 1/2 Stunden entfernt. Jetzt mit Lübeck sind es nach Hamburg nicht ganz einen Stunde, Stade 1 1/2 Stunden und die Halle 45Min was Zeit und Geld spart und ich verdiene mehr. 

Lübeck ich komme……. 

 

29.Februar.2020

Ahoi meine lieben….

Es gibt was ganz neues und einen weiteren Familien Zuwachs. Sie ist 10m lang 2,5m breit 13m Mast und 6t schwer. Ein keines Böötchen. 

blub blub blubbert 

bis Bald

 

5.Februar.2020

Eine Träne für mein Hamburg

Ich wollte bereits vor zwei Wochen das geschehe schreiben nur habe ich erst einmal die Situation für mich verstehen und begreifen müssen. Jetzt sitze ich wie ich immer so gerne sitze an meinen Landungsbrücken und wie es auch will es ist mit fast 10°C sehr angenehm und die Sonne scheint hell und klar ohne eine einzige Wolke am Himmel auf mich herunter. Es ist beruflich leider etwas geschehen was ich mir so nicht gedacht hätte. Nach dem mehr oder weniger überraschenden ausscheiden meiner Chefin und dem von mir dazu geholten Führungskraft, dachte ich daß wir beide von nun an den Laden führen und leiten werden. Doch es kam ganz anders. Ich hatte den Laden schon bis dahin alleine Kommissarisch geleitet und jetzt wird der von mir geholte vor mich als neuen Manager berufen, das schmerzt sehr und verletzt. Zwei Stunden nach der Nachricht war meinen Kündigung auf dem Tisch. Das war bereits in Dezember der Fall. Als Reaktion darauf bot mir die Geschäftsleitung ein höheres Gehalt und eine höhere Position an. Und das war es auch. Ich bin seit etwa Mitte Februar nun in Kiel und arbeite dort. Die Sache hat auch hier Ecken und Kanten aber für´s erste ist es gut bis auf das mir mein Hamburg arg fehlt.

bis dann

 

15./16.Januar.2020

Kiel die Zweite…

Ich hatte einen Termin am gestrigen Mittwoch hier in Kiel gehabt. Leider war das Wetter sehr zugezogen was schöne Bilder machen leider verhindert hat. So bin ich nach meinem Termin in wieder in die Innenstadt von Kiel eingekehrt zur kleinen Shopping Runde. Am Abend dann bin ich, etwas ziellos Richtung Eckernförde. Hier habe ich kurz vor Eckernförde einen bezaubernden Parkplatz entdeckt und liegt direkt an der B76. Leider ist er vom 1. Mai bis 30.September Gebührenpflichtig weil er auch einen wunderschönen Sandstrand zu bieten hat. Ich wollte eigentlich schon hier mein Nachtlager aufschlagen als es mich weiter zog. Kurz um ich führ dann durch die Altstadt weiter der Förde, Förde ist eine Ableitung von den Skandinavischen Wort Fjord, entlang bis auf die andere Seite der Bucht. Hier gibt es ebenfalls Parkplätze aber Gebührenfrei und mit einem eben so schönen Strand, vielleicht nicht gar so breit, aber auch Strand. Nachher geht es in die 1000m von hier entfernte Altstadt.

Bildergalerie vom Sonnenaufgang

 

7.-9.Januar.2020

Juhu,

heute Nacht geht es nach Kiel.
247.548 Einwohner
Liegt in Schleswig Holstein an der Förde
Landeshauptstadt von Schleswig Holstein

Endpunkt des Längsten Künstlichen Kanals, des Nord- Ost- See Kanals
Zählt zu den 30 Größten Städten Deutschlands

Meine Ziele
Laboe U-Boot und Denkmal
Kiel Innenstadt
Nord- Ost- See Kanal

Na den… Los

Bildergalerie

Bis dann

 

3.Januar.2020

Moin,

Fußmarsch zur Bunthäuserspitze wo auch ein Leuchtturm ist.
Der Leuchtturm sitzt an der stelle wo sich die Elbe teilt in die Norderelbe und in die Süderelbe.

bis dann

 

Moinsen 

meine lieben ein keiner Nachtrag vom letzten Jahr noch

Am 27.und 28.November war ich in Brunsbüttel. Dort habe ich mir das Hebewerk zum Nord-Ostseekanal bei Nacht angesehen. Und auf dem weg da hin bin ich noch an Brokdorf vorbeigekommen, der ehemaligen Kernkraftanlage. Ganz toll an dem Kanal ist das alle Fähren hin und zurück kostenlos sind weil das Bauwerk vom Staat berichtet worden ist und nun die auch dafür sorge tragen müssen von einer Seite auf die andere zu gelangen.

Bis dann ihr lieben 

 

1.Januar.2020

Frohes neues Jahr
puh das Jahr schon zu Ende ein neues beginnt, ja sogar ein neues Jahrzehnt, die Zwanziger. Vielleicht werden die ja genau so Golden wie die des vergangenen Jahrhunderts, die des letzen Jahrtausends.

 

27.Oktober.2019

1.21 Gigawatt????!!! mein Gott…

Der berühmte Spruch aus „Zurück in die Zukunft“. So komme ich mir im Augenblick auch vor nach dem ich die Solaranlage an meinen Auto montiert habe. In der Regel montiert man auf kleinen Wohnmobilen Anlagen von ca. 100W und bei größeren Mobilen Häusern ca. 200W bis 250W. Nach dem berechnen der Verbraucher kamen ca.120W heraus, und so wie nun mal wie ich bin habe ich noch etwas draufgeschlagen und habe fast 400W Photovoltaik Paneele auf das Dach gebaut. Wie sich jetzt nach ein paar Tagen betrieb sich heraus stellt ist das daß ganze doch ein wenig viel ist, aber sei es drum, ich muss nur schauen wie ich den Strom speichern und verbrauchen kann. Eigentlich wollte ich ein Einbau Video für Youtube erstellen aber das macht fast keinen Sinn den der Einbau in meinem PickUp ist so speziell das es kaum auf ein anderes Auto übertragbar wäre. Das einzigste wäre die Aufstellmechanik um das Große Paneel der Sonne nach zustellen. Ich überlege es mir noch.

Bis dann meine lieben….

 

22.Oktober.2019

Moin,

heute stand die Reparatur der Kardanwelle an meinem PickUp ganz oben an. Und, ich habe es selber gemacht und eine gute Stunde gebraucht. Jetzt fährt er  wieder und Geld gespart.

bis dann

 

17.-20.Oktober.2019

Willkommen Lyyyyy.

Meine liebste Freundin Lyyyyy aus Essyyygen hat mich in Hamburg besucht. Ach es war herrlich das jemand aus meinem alten leben hier besucht hat. So wie ich mich gefreut hatte tut es jetzt auch weh weil sie wieder fort ist. Liebe Lyyyyy danke das du hier warst, wir sehen uns wieder. Am letzten Tag waren wir noch auf dem Ohlsdorfer Friedhof.

 

 

6.Oktober.2019

Moin Moin

es gibt Neuigkeiten was mein Puh (mein Pick Up) anbetrifft. Er bekommt einen Solaranlage auf´s Dach. Nächste Woche geht es los.

bis dann

 

5.Oktober.2019

Goedendag,

ich bin wieder zurück in Hamburg und der Bericht online. Zum Bericht 

viel spass Bein lesen. 

 

29.September.2019

Goede dag,

das sagt man in Holland. Am Dienstag Abend geht es auch da hin. Damit das ganze Hand und Fuß hat habe ich mir diesmal nur das Fotografieren vorgenommen und das auch nur in der Gegend von Amsterdam, mit einem Abstecher auf die Insel Texel. 

doei (Tschüss)

 

25.September.2019

Moin Moin 

ich war auf dem Konzert, und es herrlich. Einzige Kritik sie hat zu viele alte Lieder gespielt und nicht genügend vom Aktuellen Album. Aber dennoch traumhaft ihr zu zusehen und zuhören.

bis dann

 

 

23.September.2019

Moin meine lieben,

morgen geht es zum Konzert. Ich freu mich schon Riesig den es geht zu Lindsey Sterling.  Ich weis bloß nicht was ich anziehen soll.

bis dann

 

22.September.2019

Moin Moin, 

Der Reisebericht ist online 

von hier, oder über den Reiter Meine Reisen 

viel Spass beim lesen und Tschüss

 

13./14.September.2019

Moin ihr lieben,

Gestern war der 13. September. 2019 ein Tag mit einer großen Emotionellen Bedeutung für mich. Den genau vor 32 Jahren habe ich auf dem Rückweg vom Vermessungspraktikum von der Hallig Hooge aus, bei einem Zwischenstop mit Übernachtung in der Jugendherberge in Hamburg ein ausgeschlachtetes BMX Rad entdeckt und seinerseits mitgenommen. Ich habe das dann in den kommenden Monaten restauriert und nach einigen Fahrten eingelagert. Das Rad war dann neben einem weitern dann 2015 bei der CNG in Köln ausgestellt. Ja und gestern hier wieder zurückgekehrt an dem Platz wo ich es gefunden hatte. Es war ein sehr ergreifender Moment für mich nach all den Jahren. Im Anschluss bin ich noch eine ganze weile damit durch die angrenzende HafenCity gefahren so wie es einst das Rad wohl getan hatte. Als Krönung gabst noch ein Hafenfest, Blue Port mit einem nahtlosen Übergang in die Cruise Day´s. Band´s wie Fury in the Sloghterhous spielten neben ABBA Fever live für mich, zumindest fühlte es sich so an. Am 14. Gab es dann noch ein großes Feuerwerk mit den auslaufenden Kreuzfahrtschiffen. 

es steht genau da wo ich es gefunden habe

„Won´t forget these days“   

 

12.September.2019/spät

Morgen ist ein ganz besonderer Tag für mich,

morgen genau vor 32 Jahren, auf der Rückreise vom Vermessungspraktikum von der Hallig Hooge sind wie für eine Nacht in Hamburg eingekehrt. Ich habe mich in diese Stadt verliebt und auch ein altes, ausgeschlachtetes Fahrrad gefunden und mitgenommen. Ich habe es heute noch ich morgen darf es wieder Hamburger Straßen wieder erleben. ich bin sehr aufgeregt. Bilder gibt es ab morgen.

Tschüss

 

12.September.2019

Moinsen ihr lieben es gibt was neues

Heute ein kleines update von mir und war ich gemacht habe die letzten Wochen. Zum einen ich hatte, man glaubt es kaum, Trommelwirbel, URLAUB. Bilder und Reisebericht gehen die Tage online, den sie sind schon fast fertig geschrieben, der Archäologische teil braucht noch etwas länger wegen der Nachweise und Details. Und ich wes jetzt warum ich so rastlos und so auf Abenteuer aus bin. Ich habe einen Genmutation, nicht bewiesen aber sicher. Es geht hierbei um das DRD-4 Gen. Es geht dabei um die Mutation 7R was eine verstärkte Abenteuer und Reise Lust mit sich bringt. https://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/gibt-es-ein-entdecker-gen 

So ihr lieben bis bald und lest meinen Reisebericht.

 

11. August. 2019

Von Nord nach Süd und weiter Nord

Ein naher sehr enger Verwandter meiner Familie hat geheiratet und war, ich hatte das nie zu Träumen gewagt, eingeladen. So bin ich am 9.August noch meiner Schicht verspätet um 17.20 hier aus Hamburg losgekommen. Weiter geht´s hier.

 

12. August.2019

 

Der Keltenfürst von Hochdorf,

sein Grab wurde bei der Sicherung der Anlage 1978 entdeckt. Seine ist ca. 18 km in westlicher Richtung zu Ludwigsburg. Nach den gestrigen Tag auf der Kelten Siedlung Heuneburg in der nähe von Sigmaringen ging es für mich heute weiter hier her. Hier Kannst du weiter lesen…

 

9.Juli.2019

Moin moin,

gibt was neues im Archäologie Teil: Sachsenwald 

Hier geht es hin

 

30.Juni.2019

Hallo ihr lieben… 

Gestern gingen die Harley Day´s zu ende. Es soll das größte seiner Art sein. Auch Biker aus den Ausland waren zahlreich vertreten, und das schöne an diesem Event war das nicht nur für Harley Davidson ist sondern für alle offen ganz gleich welche Marke und Typ. Über drei Tage erstreckte sich die Veranstaltung an den Dammtor Hallen. Wie ein Volksfest nur mit den unterschied das die Buden und Stände auch mit den Motorrädern angefahren werden konnten. Das sehen und gesehen werden im friedlichen miteinander. herrlich. Am Sonntag gab es wie üblich typisch für die Perle, einer Ausfahrt. Die Wichtigsten Passagen waren die Elbbrücken, die Köhlbrandbrücke, Elbbrücken Westportal, Hafen City, Landungsbrücke, Reeperbahn und zurück. Leider waren an der Parade neben meinem Schatz und mir nur etwas mehr als 7000 Mitfahrer und Fahrerinnen dabei, eigentlich schade. Aber dafür säumten unzählbar viele Anwohner und schaulustige die Straßen. Bilder habe ich leider keine gemacht, leider schade, aber vielleicht bekomme ich welche noch zur Verfügung gestellt von Freunden.

 

Bis zum Nächsten Jahr….

 

10.Juni.2019

Ja moin…

Wie umschreibe ich das jetzt am besten kurz und bündig… mal ganz langsam nachdenken…

Status.: Verliebt 

Aber hallo….. und…. passiert mir….. Ja

Bussi bis dann

 

25.Mai.2019

Moin Moin,

Die Bildergalerie Schottland ist ab sofort Online. Ich hoffe das es euch gefällt. P.S. es kommen noch welche dazu

Bis dann

 

17.Mai.2019

Moinsen meine Lieben,

Ist schon eine Zeit her das ich etwas geschrieben habe, leider. Entweder hatte ich wenig zeit zum schreiben oder einfach ausgelaugt und keine lust. Aber nun geht es weiter, nun gibt es wieder einen Familien Zuwachs. Vor zwei Wochen kaufte ich mir ein weiteres Motorrad, nichts teueres und auch nichts besonderes sondern ein einfaches auch Touren taugliches Motorrad. An der Farbe muß ich aber mit Sicherheit etwas ändern. 

Das ist sie, die großen Koffer sind gerade nicht dran,…. Aber bald auf kleinen touren 

Tschüss ihr lieben 

Zur Seite weiter:

14.Mai.2019

Hoch soll sie leben,……

Der 830. Hafengeburtstag ging in den letzten Tagen zu ende, und es war mein Zweiter. Wie doch die Zeit vergeht. Mehr als eine Millionen Menschen besuchten dieses Jahr den Hafen an der Elbe. Gefeiert wurde an den angrenzenden Straßen bis hoch auf den Kiez mit Fahrgeschäften und Imbissbuden mit kulinarischem aus allen Herren Ländern. Die ersten Tage waren etwas verregnet aber zum ende zu wurde das Wetter zunehmend besser. 

Alles Gut mein Hafen, bis zum Nächsten Jahr.

 

30.April.2019

Ein Jahr geht zu Ende ein Neues beginnt,

so ist für mich am 14. April eben dieser Jahrestag gewesen. Es war ein sehr schönes und vor allem ein Abenteuer, das gewohnte bequeme leben einzutauschen gegen die raue Wildnis 

Weiter hier..

 

30.März.2019

Ein paar Bilder vom Spazierenfahren,

Bis dann ihr lieben 

 

29.März.2019

Ein wunderschöner Tag,

Das Wetter heute war mehr als herrlich und warm, mit 18°C, richtig angenehm. So über kam es mich auf dem Weg zu meinem Schlafplatz einen Abstecher zum Konzentrationslager Neuengammen Östlich von Hamburg einzulegen. Die Sonne warf ihre letzten Strahlen von Westen her und verwandelte den Tag mit einem Bilderbuch Zauber an Farben am Himmel. 

Hier Gehts weiter,
ich freue mich schon das ihr reinschaut 

20.März.2019

Der Reisbeitrag Schottland 2017

Es wird langsam Zeit das ich den Reisebeitrag veröffentliche. Der grösste Teil ist im groben geschrieben aber noch nicht ins Reine. Was bisher am meisten zeit in Anspruch genommen hat ist die Bild Auswahl, den es sind so viele schöne und einzigartige Bilder voller Emotionen von einem Land um den sich heute noch Mythen und Legenden Ranken. Und auch die Nachbearbeitung der einzelnen Bilder frisst die Zeit einfach weg. Als ziel hebe ich mir mitte April gesetzt. bis dahin. 

Tsüssss….

7.März.2019

Zurück in den Süden 

Heute beginnt mein etwas größerer Ausflug in die alte Heimat………

Hier geht´s weiter 

 

3.März.2019

Bin ausgezogen,

Moinsen meine Leichtmatrosen,
Ich bin nun wieder aus Elmshorn aus- 

Hier gehts weiter…

 

25.Februar.2019

Moinsen ihr Leichtmatrosen,

Gestern nach Feierabend, nach meiner Frühschicht um 16.30, bin ich Los um am Hauptbahnhof im Kundenzentrum eine Fahrkarte in den Süden zukaufen. Und wie immer fahre ich gerne Umwege und genieße die Stadt. Die Aussicht von der Kohlbrandbrücke, der blick nördlich über die Landungsbrücke …….. und in der Mitte dann die Elbphilharmonie……… 

Bis dann ihr Landratten

 

22.Februar.2019

Ein Eingeständnis….

vor diesem Moment habe ich mich immer gefürchtet. Und nun ist es doch so gekommen. Ich muss einige Jahre zurück greifen, ich habe schon öfters daran gedacht weg zu ziehen nur war immer im Hintergedanke das „wie“. Klar ein Mensch wie ich mit meinen Zahlreichen Aktivitäten und Interessen, alles einpacken und mitnehmen zu müssen war vom Gedanken her unvorstellbar. Und doch habe ich letzten April einen solchen schritt gewagt und siehe da es geht. Ich habe mir hier fast alle Möglichkeiten ……

Hier geht es weiter…. 

 

20.Februar.2019

Die schönste liebes Erklärung an eine Stadt

Moin Moin Hamburg…..

 

15.Februar.2019

Moinsen, Ihr Leichtmatrosen

So es ist getan, ich scheide endgültig am 6.2. beim Burger King aus aber keine. Sorge ich habe gute Job Aussichten in könnte bereits an 1.2. eine neue Stelle antreten……

Hier gehts weiter…

 

11. Februar. 2019

Moin ihr Leichtmatrosen,

seit gestern habe ich angefangen mein WG Zimmer aus zu räumen und meine Sachen in meine Halle zu bringen. Vielleicht hätte ich das Zimmer weiter behalten sollen, nur richtig wohl gefühlt habe ich mich nie darin und der zur meiner Halle sind auch 60KM weit. Im Augenblick fahre ich jeden Tag 30KM zur Arbeit und zurück. Hamburg und das Umland sind berühmt für ihren sehr guten Nahverkehr nur liegt Elmshorn so abseits das die fahrt eine Stunde in Anspruch nimmt und einen weitere halbe Stunde zu Fuß vom Bahnhof zum mir, Nachts um 1.00 sind Busse sind Mangelware. Eigentlich freue ich mich schon wieder auf der Straße zu sein und im Abenteuer zu leben, jeden Tag an einem neuen Ort auf zu wachen. Spontan zu sein ungebunden. 

Bis dann ihr Landratten 

P.S.

Neuen Job ist so gut wie sicher, morgen früh Tag zur Unterschrift..

 

9. Februar. 2019

Moin ihr lieben,

Im Augenblick verspüre ich eine gewisse Unruhe, vielleicht auch Angst vor dem kommenden. Mein WG Zimmer ist gekündigt zu ende Februar. Mein Job, nun da die Geschäftsleitung nicht der Meinung ist einen angemessen und fairen Lohn zu bezahlen, von dem man ein leben bestreiten kann und auch…….

Hier geht´s weiter

 

3.Februar. 2019 

Moin ihr lieben,

ich will wieder schreiben, oder besser gesagt muss. Ich kann es nicht erklären die ganze zeit versuche ich hier im Norden meine Ideen für meine angefangenen Bücher zu Papier zu bringen, doch bis her ohne Erfolg. Doch seit heute morgen kribbelt es richtig wieder zuschreiben, es sind schon Sätze die in meinem Kopf sich finden, und es fühlt sich gut an.Ich habe mir heute vor genommen einmal essen zu gehen. So habe ich mich mit jemanden verabredet den ich schon seit Monaten kennen gelernt hatte. So bin ich am nachmittag erst nach Wedel losgefahren einen Ebay- Kleinanzeigen kauf abzuholen. Danach bin ich nach Blankenese ins Treppenviertel gefahren um den herrlichen sonnigen Tag ausklingen und Gedanken wie es weiter gehen soll mit meinem leben. Der kleine Spaziergang an der Elbe war befreiend von trüben Gedanken und nach ein paar Schnappschüssen der Abendstimmung ging es von dort weiter in die, keine 1000 meter entfernt liegenden  Linde, einem bezaubernd modern eingerichteten Bar/ Bistro. Mein Begleiter war auch erst gerade eingetroffen und wir verbrachten bezaubernde fünf Stunden bei Kerzenschein und Pizza und Cocktail. …..

Bis dann ….   

 

28.Januar. 2019

Moin Moin, ihr Leichtmatrosen,

der Gedanke kam mir vor ein paar Tagen, genauer am 10.1. Der Grund ist auch einfach zu erklären. Hamburg ist eine Fahrrad Stadt ganz außer frage, viele Radwege und extra Routen, aber alles nichts für Highend Räder. ….

Hier gehts weiter im Text

 

8.Januar. 2019

Moinsen ihr Leichtmatrosen,

seit Heute Abend liegt der Norden des Landes unter einer feinen Kruste von Schnee. Das ganze Land erscheint wie im Märchen aus Puderzucker. 

Bis dann

 

1.Januar. 2019

Schönes Neues Jahr, frohes Neues, happy new year, Bliadhna Mhath Ur, Gott Nytt Ar, usw.  

Hier gehts weiter

 

26.Dezember. 2018

Moin ihr Leichtmatrosen,

die Weihnachtstage sind vorbei und das Jahr neigt sich seinem ende entgegen. Ich habe an den Weihnachten und am ersten Weihnachtsfeiertag arbeiten müssen. So habe ich mir am zweiten Feiertag die Zeit gegönnt lange auszuschlafen den Abend auf den Weihnachtsmarkt am Jungfernsteg ausklingen zulassen. Ja ich habe es genossen die Zeit der Besinnlichkeit und habe an die Liebsten gedacht die mir so fehlen.

Bis bald

 

20. Dezember. 2018

Moin ihr Leichtmatrosen,

Jahresende, Dezember, Adventszeit Zeit für Weihnachtsmärkte. Ich bin ja eigentlich ein Weihnachts- Grisch und liebe die Weihnachtszeit überhaupt nicht, zu sehen wie andere Menschen glücklich sind und die Adventszeit mit Freuden begehen. 

Hier gehts weiter 

 

9.Dezember.2018

U-Bahnstation Elbbrücke ist fertig

Moin ihr Leichtmatrosen, 

Nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit wurde die U-Bahnstation Elbbrücke U4 der Öffentlichkeit und damit dem Verkehr der HVV übergeben. Der futuristische Rundbau aus Glas und Stahl fügt sich durch seine Kreuzstreben den andern Elbbrücken….

Weiter geht´s hier und auch zu den Bildern

 

28.November.2019

Ich bin wieder in Hamburg,

endlich hier. Gäbe es nicht da fünf Menschen die ich so vermisse währe das leben um vieles leichter, und meine Gedanken freier, sei es drum. Warum ich in Hanover war. Nun ich habe dort meine Prüfung bei Burger King erfolgreich abgeschlossen und darf mich nun Manager bei Burger King nennen. Gesundheitlich geht es mir besser den je keinen Gedanken an den Tod, Suizid Gedanken, oder sonstiges. Ja sogar einen Lebenslust die so bisher nie gekannt habe. Sie beängstigt mich etwas aber lässt mich freuen auf neues. 

Der Tod muss warten…..

3.-4.November.2018 Nachts

Das Gefühl eingeengt und beobachte zu sein nimmt nicht ab obwohl ich heute noch niemanden meiner Mitbewohner gesehen habe.  

bis dann

 

3.November.2018

Eigentlich war heute mein erster Arbeitstag in Monat November. Morgens hin die ca. 25min. und in der Nacht zurück. Es sollte eigentlich sich normal und gut anfühlen, aber das tut es bei mir nicht. Ich fühle mich nicht mehr frei am liebsten würde ich mit dem Auto wie üblich in den letzten 6 Monaten zur Elbe oder zu sonst eine Gewässer fahren und dort übernachten. mir fehlt die Freiheit, das Stückchen Abenteuer. ich sag mir die ganze Zeit „halte durch (und das jetzt schon) bis ende Januar dann kannst du wieder raus“ und bis dahin kann ich auch einige Umbauten an meiner Kabine durchführen.

Naja mal sehen

Bis dann

 

2.November.2018

Die Erkenntnis am nächsten morgen ist ernüchternd. Es ist sauber, naja es hängen noch ein paar Spinnweben herum, es ist trocken und warm, oh ja es ist warm, es wird eingeheizt was das zeug hält und das Anfang November. Ob das jetzt ein e gute Idee war wird sich zeigen nur fühle ich mich eingeengt, immer hin über 6Monate auf der Strasse, „Das leben ist die Freiheit“ Liedstelle vom Grafen von Unheilig, man verändert sich. Ich konnte immer dort zum schlafen fahren wo es mir dem Augenblick nach gefallen hat. Ich werde sehen wie es weiter geh, ansonsten gehe ich nach der kalten zeit wieder raus. 

bis dann 

 

1.November.2018

Hallo ihr lieben,

ich bin seit gestern sesshaft geworden, zum mindest glaube ich es. Ich habe seit gestern ein WG Zimmer, 20min Nördlich von Hamburg, bezogen. Nun kann man sagen was man will, das es weit ist zur Arbeit, ewige strecke, usw.. Nun ist es hier im Hamburger Raum normal und üblich weitere Strecken zur Arbeit zu haben. Aber das gut ist das ich weniger als einer Stunde bei meiner Nordsee sein kann. Ein Tipp zum Ort wir kommen die Kölln Haferflocken her.

bis dann

 

10.Mai-13.Mai.2018

Hafengeburtstag

Was für die Münchner die Wiesen ist, dem Stuttgarter seinen Wasen ist, ist dem Hamburger der Hafengeburtstag. Zwar kommt er den Flächenausmassen der beiden anderen aber dem Stellenwert und Bedeutung ebenbürtig, und was das Gewicht anbetrifft liegt es Tonnen weit über allen anderen.  

3.März.2020

Hallloooo, ihr Lieben 

Ich kann´s kaum selber glauben, aber es ist wahr. Ich hab mir doch tatsächlich einen Roller gekauft. Er ist zwar nur ein alter, nicht zu alt, aber ein echter Piaggo Roller. Gesucht und gefunden habe ich ihn in „ebay-Kleinanzeigen“. Es ist nicht wie die meisten ein 50ccm Roller der nur 45km/h oder mit Rückenwind 50km/h, nein sogar ein 125ccm Roller, den ich schon versuchsweise auf der B10 zwischen Uhingen und Ebersbach mit 110km/h, ausprobiert habe. Wow das hat richtig Spaß gemacht. So und jetzt wird er mich auf meinen Städte Touren begleiten und mir die Möglichkeit Orte noch genauer au zusehen, viel mehr Fotoplätze zu finden. 

Bis dann

 

Hier gehts weiter

Zurück zum Hamburg Blog

Zurück zu Meinem Blog

Zu Meiner Startseite